Treffen der Paten

Am 22.9. um 20 Uhr wird einen Treffen der Paten stattfinden.  Paten und Sprachpaten sind eingeladen, so dass wir uns austauschen können und einen besseren Überblick verschaffen.  Annette Mahnke kommt auch.
Sie koordiniert mit uns allen was nach der Zulassen stattfindet.  Wer Interesse an einen Paten- oder Sprach Patenschaft  (oder etwas dazwischen) hat, ist auch hiermit eingeladen.  Wir treffen uns im Jugendklub Joker.  Ich freue mich auf euch!  LG Kimberley

PS:
Ich würde ganz gerne wissen, wer mit wem Trifft. Wir haben den Verdacht, dass manche Leute, zum Beispiel,  schon 2 oder 3 Sprachpaten haben. Bitte schickt mir eine kurze Nachricht oder E-Mail dazu, falls ihr nicht kommen könntet.  (kimberley.nelson@googlemail.com)

Anmeldung der Grundschulkinder

Heute wurden die Grundschulkinder in der Grundschule Rangsdorf angemeldet. Die Kinder wurden sehr herzlich empfangen. Für sie beginnt dann am 07.03.16 der Schulalltag.

Nachwuchs im Camp

Am 18.02.16 um 20:58 Uhr hat unsere jüngste Campbewohnerin das Licht der Welt erblickt. Ihr Name ist Lea, sie hat ein Gewicht von 3180g und ist 52 cm groß. Kind und Mutter erfreuen sich bester Gesundheit.

Mitteilung des Bürgermeisters der Gemeinde Rangsdorf – Information über „Bettlergruppen“ im Gemeindegebiet

In den letzten Tagen waren in der Gemeinde Rangsdorf vermehrt Bettler unterwegs. Bewohner Rangsdorfs schilderten Begegnungen mit Menschen, die an deren Tür klingelten und sich als Flüchtlinge ausgaben. Diese baten um Geld oder Essen. Als Grund gaben sie an, dass sie Flüchtlinge sind, gerade erst in Rangsdorf untergebracht wurden und etwas zu essen bräuchten.
Diese Bettler bitten wir nicht mit Asylbewerber bzw. Asylbewerberinnen/ Flüchtlingen zu verwechseln, die seit ca. 4 Wochen in Rangsdorf im Kurparkring untergebracht wohnen. Die Flüchtlinge erhalten Grundsicherung und verpflegen sich dementsprechend selbst.
Bei den bettelnden Menschen handelt es sich meist um organisierte Gruppen, die gezielt nach Rangsdorf kommen um zu betteln. Oft gibt es Hintermänner, welche die erbettelten Einnahmen abkassieren.
Es wird dringend davon abgeraten, den Bettlern Geld zu geben.
Bitte bleiben Sie achtsam und wenden Sie sich im Zweifel an die Polizei (bzw. die Revierpolizistin Tel. 03377 3102600), falls Sie das Gefühl haben, dass Ihr Haus oder Ihre Wohnung ausspioniert wird.

gez. Rocher
Bürgermeister