Das gemeinsame Kochen am 22.06.2016 fällt leider aus

Aufgrund des Ramadan fällt unser nächster Termin für das gemeinsame Kochen leider aus. Der nächste Termin wird dann aufgrund der Sommerferien in den September gelegt. Sobald der Termin fest steht, werden wir ihn natürlich veröffentlichen. Zusätzlich soll dann auch die Anfangszeit möglichst noch etwas nach hinten verschoben werden, um den Berufstätigen zeitlich entgegen zu kommen und eine problemlose Teilnahme zu ermöglichen.

Gemeinsames Kochen in der Oberschule

Das erste gemeinsame Kochen in der Oberschule war zwar nur mäßig besucht (4 Frauen, ein 10-jähriges und ein fast 1-jähriges Mädchen), aber – nach den üblichen Verspätungen wegen Missverständnissen bei der Startuhrzeit- haben wir ab 16:40 Uhr ein afghanisches (Kabuli- Reis mit Lamm, Möhren, Mandeln und Rosinen) sowie ein deutsches (Kartoffeln mit grüner Sauce) Gericht gekocht. Beide Gerichte haben allen geschmeckt. Und als kleine Überraschung gab es noch einen winzig kleinen Vanille-Pudding im Schokobecher. Leider habe ich vor Aufregung und Zeitmangel vergessen Fotos, zumindest vom Essen zu machen. Na, ja, beim nächsten Mal (am Mittwoch den 22.6.2016 ab 16:00 Uhr)! Dann werden ein syrisches und ein deutsches Gericht gekocht.
Nach den Schulferien, also im September, wollen wir weitermachen. Ob es beim Mittwoch bleibt, werden wir sehen
.

Eva-Maria Fuchs

Integration durch Sport – So einfach kann es sein

HandballSport verbindet – Diese „Weisheit“ ist in der aktuellen Zeit ein Indiz dafür wie Integration erfolgreich und mit Spaß stattfinden kann. Erfolgreiche Integration heißt auch hier in Rangsdorf das Stichwort und Sport ist dazu eine sehr gute Möglichkeit. Marcell Multhauf, Volleyball- Trainer beim SV Lok Rangsdorf e.V. hat daher nicht lange gezögert, als er vom Verein „Grenzenlos Rangsdorf e.V.“ angesprochen wurde. So waren schon nach nur 3 Wochen die ersten ausländischen Jugendlichen in der Sporthalle und nahmen am Volleyball Training teil. Sprachschwierigkeiten gibt es im Sport bekanntlich weniger als im realen Leben und so spielten bereits bei der ersten Übungseinheit die Jugendlichen ohne Probleme zusammen. Der Spaß an der gemeinsamen sportlichen Betätigung war allen Teilnehmern anzusehen.

Inzwischen ist der Freitag- Nachmittag zu einem festen Termin geworden. 8 ausländische Jugendliche kommen regelmäßig zum Training und nehmen die vermittelten Informationen sehr wissbegierig und freudig auf. Ein großer Dank gilt daher ihrem… Weiterlesen

Gute Gastgeber – früher und jetzt wieder

Fahrräder-am-SeeWas haben Orient, Rangsdorf und Fahrräder gemeinsam?

Sie haben die „AG Fahrrad und Mobilität“. Und die haben ihre ersten Aktivitäten entfaltet. Wir sind die Arbeitsgruppe Fahrrad des Vereines „Grenzenlos Rangsdorf e.V.“ und wir haben alte Fahrräder organisiert. Der Lohn war unbeschreiblich. Glänzende Kinderaugen. Am Wochenende und heute auch wieder (Montag 14. März). Im ganzen Dorf. Ich fahre unsere neue Bahnunterführung entlang. Zufällig war wohl gerade Schulschluss und mir kommen mehrfach Mädchen auf dem Fahrradweg entgegen. Sie schauen mich mit leuchtenden Augen an. Hallo, Salam, Salam, Hallo und schon waren wir aneinander vorbeigefahren. Das waren nur Sekunden, aber die ganze Geschichte ist ein wenig länger und spannender. Alles begann mit einer Idee. Aber erst mal zum Anfang. Wir haben neue Einwohner in Rangsdorf. Das alleine ist für Rangsdorf nichts Besonderes. Wir sind jetzt 10.925 Einwohner und früher hatten wir im Sommer sogar ca. doppelt so viel. Zwei Hotels und drei Zeltplätze gab… Weiterlesen

Erste Erfahrungen im Flüchtlingswohnheim Kurparkring 33

treff-im-jokerIch weiß nicht, was man von Menschen erwarten kann, die unter traumatischen Umständen mit ihrem ganzen Leben brechen mussten, um in völliger Unsicherheit und ohne jeden Anhaltspunkt in der Fremde weiterzuleben. Viel hatten wir gehört und gelesen. Von Mangel an Integrationswillen, von Sexismus, Kleinkriminalität, überwiegend alleinstehenden jungen Männern und von Frauen in Burka. Einige von uns waren unruhig, haben sich auch Sorgen gemacht. Die Silvesternacht in Köln war durch die Medien gegangen und hatte nicht gerade dazu beigetragen, uns zu beruhigen.Seit dem 20. Januar wissen wir endlich, wer diese Menschen syrischer und afghanischer Herkunft sind, die der Königsteiner Schlüssel uns nach Rangsdorf geschickt hat. Die spielen Fußball, war für einige unserer Kinder die erste Überraschung. Wir Älteren waren eher überrascht, dass es sich hauptsächlich um Familien handelt, die den Weg zu uns gewagt haben, und dass sie uns lächelnd begegnen.

Hatten wir das von den… Weiterlesen

„Wie geht es dir? – Sehr gut!“

deutsch-kursEinen guten Monat sind sie jetzt in Rangsdorf, sechs junge Familien aus Syrien und Afghanistan.Anfangs wirkten sie noch ein bisschen verloren, aber das wollten wir schnell ändern. Was hat sich in den letzten Wochen getan? Gleich in der 2. Woche beginnt die Deutsch-Gruppe des Vereins „Grenzenlos Rangsdorf e. V.“ mit den ersten Deutschstunden.Wir sind gespannt: Wie viele werden kommen? Alle!!Mit Kindern und sogar mit den Babys! Sie sitzen erwartungsvoll auf den Stühlen des völlig überfüllten Aufenthaltsraums im Camp und sprechen eifrig nach:„Ich heiße Heidi, und du?“ Es ist gar nicht so einfach für uns Lehrerinnen, die ungewohnt klingenden Namen im Gedächtnis zu behalten. Immer wieder gibt es Gelächter, wenn man sich an manchen deutschen Wörtern fast die Zunge bricht – oder wenn wir einen syrischen oder afghanischen Namen radebrechend aussprechen. Vieles geht über Gestik, Mimik und Pantomime – neues Gelächter.

Inzwischen haben sich unsere Neu-Rangsdorfer… Weiterlesen

Erster Lauftreff erfolgreich

Der erste Lauftreff war wirklich erfolgreich, wir sind mit 5 Erwachsenen gelaufen und 2 Kids sind das erste mal mit dem Fahrrad gefahren. Wir haben es bis auf den Berg am Bückergelände geschafft, beim Laufen noch deutsch gelernt („Wildschwein“). Sonntag 13 Uhr gibt es den nächsten Lauftreff.

Anmeldung der Grundschulkinder

Heute wurden die Grundschulkinder in der Grundschule Rangsdorf angemeldet. Die Kinder wurden sehr herzlich empfangen. Für sie beginnt dann am 07.03.16 der Schulalltag.

Nachwuchs im Camp

Am 18.02.16 um 20:58 Uhr hat unsere jüngste Campbewohnerin das Licht der Welt erblickt. Ihr Name ist Lea, sie hat ein Gewicht von 3180g und ist 52 cm groß. Kind und Mutter erfreuen sich bester Gesundheit.

Gelöste Stimmung beim ersten Joker-Treff

Geloeste-Stimmung-beim-ersten-Joker-TreffBekleidung verteilen, Fahrräder reparieren, Deutschkenntnisse vermitteln, zum Arzt oder zu Behörden begleiten – das alles organisieren Rangsdorfer bereits ehrenamtlich für die 48 Flüchtlinge in der Gemeinde. Doch der „Joker-Treff“, der Mittwochabend stattfand, ist neu.

Das Kennenlernen und sich Kümmern um die Gäste läuft immer besser, befinden Mitglieder des Vereins „Grenzenlos Rangsdorf“, die sich der Integration der Flüchtlinge annehmen und deren Zahl auf über 100 gestiegen ist. Außerdem bekommen sie Unterstützung von vielen, nicht im Verein organisierten Bürgern, die Bekleidung, Hygieneartikel oder Spielzeug im „Camp“ an der Kurparkallee vorbeibringen. „Andere Leute würden die Flüchtlinge gern kennenlernen, hören, woran es fehlt, trauen sich aber nicht ins Heim“, sagt Kimberley Nelson. Sie ist selbst aus Kanada nach Rangsdorf gezogen und hat so viel Einfühlungsvermögen in die Situation eines Ausländers in einem fremden Land.

Deshalb kam ihr die Idee, einen Treffpunkt für Rangsdorfer und Flüchtlinge zu schaffen, an dem… Weiterlesen